|  dérive 66  |  News  |  Verkauf  |  Links  |  Impressum  |  Backlist  |  Autoren  | Ausgabe |
Artikel von:
Marlene Wagner

Studium der Architektur an der TU Wien, Diplomarbeit am Institut für Architektur und Entwerfen, Gebäudelehre und Entwerfen – nominiert für den archiprix 2011, Gründungsmitglied der NPO für Architektur und Entwicklung buildCollective.net, arbeitet und forscht in Johannesburg und Wien zu integrativer Stadtplanung, angepasster Architektur und transdisziplinären Prozessen in Gebieten schwach an formellen Strukturen.

Artikel aus Ausgabe 44


dérive - Radio für Stadtforschung
Jeden 1. Dienstag im Monat um 17.30 Uhr auf Radio Orange FM 94.0 oder Livestream http://o94.at
Sendungsarchiv zum Nachhören: http://cba.fro.at/series/1235

urbanize - Int. Festival für urbane Erkundungen
www.urbanize.at

Newsletter bestellen
http://eepurl.com/fmHIo

A Place under the Sun for Everyone. Formelle und nicht-formelle Raumpraktiken in Cosmo City

Das Vorzeige-Wohnbauprojekt der Stadt und Untersuchungsfeld Cosmo City widmet sich der hohen Nachfrage an erschwinglichem Wohnraum im Nord-Osten von Johannesburg. Dabei soll das Verfassungsrecht auf adäquate Unterkunft für alle SüdafrikanerInnen eingelöst und gleichzeitig die Integration zwischen Einkommensklassen gefördert werden. Das Gebiet bietet außergewöhnliches Potenzial, einerseits die formellen, top down geplanten Strategien des südafri-kanischen Wohnbaus von Seiten des Staates und von PlanerInnen zu untersuchen, als auch die ungeplanten bzw. nicht-formellen räumlichen, bottom-up Prozesse zu analysieren. Durch das Aufzeigen von Potenzialen nicht-formeller Strukturen, vorhandener Kapazitäten und Bedürfnisse der BewohnerInnen, können Planungsgrundlagen für integrative Stadtplanung und angepasste Architektur in strukturschwachen Gebieten generiert werden.
(...)