|  dérive 67  |  News  |  Verkauf  |  Links  |  Impressum  |  Backlist  |  Autoren  | Ausgabe |
Artikel von:
Christoph Laimer

Christoph Laimer ist Chefredakteur von dérive.

Artikel aus Ausgabe 4


dérive - Radio für Stadtforschung
Jeden 1. Dienstag im Monat um 17.30 Uhr auf Radio Orange FM 94.0 oder Livestream http://o94.at
Sendungsarchiv zum Nachhören: http://cba.fro.at/series/1235

urbanize - Int. Festival für urbane Erkundungen
www.urbanize.at

Newsletter bestellen
http://eepurl.com/fmHIo

Editorial

Zuerst freut man sich furchtbar, dass der Mann zusagt, einen Artikel für dérive zu schreiben, und auch gleich das Projekt lobt, dann wartet man vergeblich und bekommt keine Antworten auf Nachfragen, wie es denn mit dem Artikel aussehe, dann ist der Redaktionsschluss vorbei und man findet sich ab, dass es halt doch nichts werden wird, und dann, wenn der Layouter bereits die halbe Ausgabe layoutiert hat und ich eigentlich nur mehr dieses Editorial schreiben muss, kommt ein Mail aus New York mit der Frage, wann den der Redaktionsschluss sei. Langer Rede kurzer Sinn: Den Gentrification-Artikel von Neil Smith, Autor des Klassikers The New Urban Frontier - Gentrification and the Revanchist City, gibt´s erst in der nächsten Ausgabe zu lesen. Aber obwohl es mit dem Artikel von Neil Smith nicht mehr ganz geklappt hat und wir bei einem Artikel des Gentrification-Schwerpunkts eher unfreiwillig zur Selbstzensur schreiten mussten, hoffen wir, dass es gelungen ist, einen spannenden Ein- und Überblick in diese hierzulande ziemlich vernachlässigte Debatte zu bieten.
Der Stadtökologie-Schwerpunkt soll einerseits die Disziplin, ihre Methoden und einige Bereiche der Forschung vorstellen und andererseits Kontinuitäten und argumentative Verbindungslinien antiurbanistischer Strömungen mit naturverherrlichendem oder (pseudo-)ökologischem Hintergrund aufzeigen.
Etwas leichter zu merken sollte künftig die URL unserer Website sein, sie lautet jetzt www.derive.at. Dort ist ein Beitrag von Peter Arlt über sein Projekt Präsenz in Cottbus - Öffentliche Räume im Osten Deutschlands nachzulesen, der uns leider etwas zu spät erreicht hat, um es noch in die gedruckte Ausgabe zu schaffen. An dieser Stelle möchten wir auf ein neues von Peter Arlt initiiertes Projekt in Linz hinweisen: Kongress der StraßenexpertInnen - über Phänomene im öffentlichen Raum (o.k. Centrum für Gegenwartskunst, 28.06 01, 10.00 - 18.00 Uhr – www.fdr.at).
Und weil wir gerade bei Veranstaltungstipps sind: In Salzburg findet im Rahmen der Sommerakademie Salzburg von 30. Juli bis 1. September unter der Leitung von Richard Plunz, Hubert Klumpner und Norbert Mayer ein Kurs zum Thema Speckgürtel rund um Salzburg statt (Details unter www.land-sbg.gv.at/sommerakademie).
Für den Herbst planen wir eine Vortragsreihe – Arbeitstitel Stadt und Kapital. Näheres dazu in Kürze auf unsere Website. Die nächste Ausgabe erscheint im September mit dem Schwerpunkt Bratislava. So und jetzt feiern wir unseren ersten Geburtstag!