|  dérive 67  |  News  |  Verkauf  |  Links  |  Impressum  |  Backlist  |  Autoren  | Ausgabe |
Artikel von:
Alice Creischer

Artikel aus Ausgabe 40


dérive - Radio für Stadtforschung
Jeden 1. Dienstag im Monat um 17.30 Uhr auf Radio Orange FM 94.0 oder Livestream http://o94.at
Sendungsarchiv zum Nachhören: http://cba.fro.at/series/1235

urbanize - Int. Festival für urbane Erkundungen
www.urbanize.at

Newsletter bestellen
http://eepurl.com/fmHIo

Collagen zu State of Confidence

Alice Creischer, die man dérive-LeserInnen vermutlich nicht vorzustellen braucht, beschäftigt sich in ihrer Arbeit seit vielen Jahren mit ökonomischen und gesellschaftspolitischen Themen und den Auswirkungen auf die bürgerliche Gesellschaft. Konkret hat sie dérive eine wunderschöne frühe Collage geschenkt, die kurz nach dem Ende der DDR entstanden ist: „Die Jubiläums Nummer hat mich dazu verführt, auch etwas mehr in meiner Vergangenheit zu kramen. Die vier Insert-Seiten, die ich vorschlage, sind Collagen zu einem Buch mit dem Titel State of Confidence, das ich zu Beginn der 1990er Jahre gemacht habe. Es sind Interviews über Kunst und Ökonomie, die ich von 1991 an zwei Jahre hindurch mit Künstlerkollegen, Theoretikern und Personen aus der Wirtschaft und dem Kunstbetrieb geführt habe. Es ging vor allem um einen ökonomischen und ideologischen Paradigmenwechsel in dieser Zeit. Die Collagen greifen journalistische und Alltags-Bildquellen aus dieser Zeit auf.“
Gemeinsam mit Max Jorge Hinderer und Andreas Siekmann kuratiert Alice Creischer derzeit eine Ausstellung zum Potosí-Prinzip, die vom 8.10.2010 bis zum 2.01.2011 im Haus der Kulturen der Welt in Berlin zu sehen sein wird.

Informationen über Alice Creischer